Dinkel-Grießbrei

Grießbrei
Grießbrei

Dinkel-Grießbrei

Hast du als Kind auch so gern Grießbrei gegessen wie ich? Ich finde ja, es spricht überhaupt nichts dagegen, diese angenehmen Assoziationen an die Kindheit auch als Erwachsene immer wieder mal hervorzurufen, und Grießbrei ist ein Frühstück, das mich über Stunden satt hält. Allerdings ist meine Variante gesünder als die von meiner Großmutter 🙂
Arbeitszeit 15 Min.
Gericht Frühstück
Portionen 1 Portion

Zutaten
  

  • 200 ml Mandelmilch
  • 2 EL Dinkelgrieß
  • 1 EL Leinsamen
  • 1 TL Zimt
  • 1 Banane
  • 1 Handvoll Walnüsse
  • 1 Handvoll Rosinen optional

Anleitungen
 

  • Die Mandelmilch mit dem Grieß, Zimt und dem Leinsamen erwärmen und mit dem Schneebesen kontinuierlich umrühren. Sobald die Milch zu Kochen beginnen will, die Hitze reduzieren, da der Grieß sonst mitunter zu schnell zu sehr eindickt. So lange weiterrühren, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. Wer will, gibt Rosinen dazu.
  • Die Banane zerdrücken und unter den Brei mischen, mit den Walnüssen garnieren.

Notizen

Statt der Walnüsse kann man auch einen Klacks Erdnussmus oder Mandelmus auf den Brei geben (die Rosinen lasse ich dann weg). Durch die Banane spart man sich den Zucker und meiner Meinung nach schmeckt der Brei so auch viel besser.

Kontakt

Neueste Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Recipe Rating